Tranparenzbericht 2018/19 

Weil wir daran glauben, dass Ehrlichkeit und Offenheit grundlegend für ein langfristiges und nachhaltes Arbeiten sind, legen wir hier Informationen über unsere Rohkaffees offen.

Wir berichten ja immer darüber, dass die von uns gerösteten Kaffees überwiegend aus dem sogenannten Direkthandel stammen. Einige unserer Kaffees gibt es jedoch nur bei den “großen” Importeuren. Beim Abyssinian Mocca beispielsweise aber verschwimmt diese Grenze, noch mehr beim Ngila Estate. Zwei Jahre standen wir in Kontakt mit Vera Stücker, bis es den Kaffee wieder so aufbereitet gab, wie wir ihn uns wünschten (ohne dass wir dafür natürlich alleine ursächlich gewesen wären). Zwei Jahre mit losem Austausch, die auch dazu geführt haben, dass auf der Farm nun Barrique-Kaffee produziert wird. Ein Muster des Naturals, das Vera uns letztes Jahr geschickt hat, haben wir auf dem Küchentisch sortiert. Kaufen müssen wir ihn aktuell aber bei InterAmerican. Doch auch dieser Rohkaffeehändler legt zunehmend Wert auf Responsible Sourcing in der Außendarstellung und stellt Informationen zu den Kaffees transparent bereit. 
Es ist für uns zunehmend schwerer zu definieren, wo die Grenze für eine direkte Handelsbeziehung bei einem Importeur beginnt und wo sie bei einem anderen vielleicht aufhört. Vertrauen ist daher wichtig. Wir vertrauen unseren Importeuren, gleichzeitig bitten wir um Euer Vertrauen, in uns und unsere Arbeit. Vertraut uns, dass die Menschen, mit denen wir wir direkt zusammenarbeiten, fair und ehrlich mit denen umgehen, die im jeweiligen Land die Kaffees produzieren.

An dieser Transparenz wollten wir Euch bereits Anfang des Jahres teilhaben lassen und einige Kaffees bei TransparentTradeCoffee einstellen. Schnell haben wir jedoch festgestellt, dass sich die zur Verfügung stehenden Werte nur begrenzt vergleichen lassen. Hintergrundinformationen, die zu einer Einordnung der Beträge hilfreich sind, können nur rudimentär hinterlegt werden. Das hat uns nicht zufrieden gestellt. Daher haben wir angefangen, einige Daten für unsere Webseite aufzubereiten.

Hintergrund sind die vielfältigen Probleme, die der mittlerweile sich manifestierte Weltmarktpreis (C-Price) auslöst. Eine sehr interessante Darstellung findet sich auf perfectdailygrind. Dieser Preis ist ruinös und wird bei den gehandelten Mengen, die ihn als Referenzpreis nutzen, mittel- bis kurzfristig zur Aufgabe der produzierenden Betriebe führen müssen. Weit unter Kosten zu verkaufen funktioniert nirgendwo auf der Welt.
In Gesprächen mit unseren Produzenten und Importeuren sind wir dabei aber auch an Grenzen gestoßen. Dinge wurden hinterfragt, von beiden Seiten. Nicht jeder Produzent möchte seine Preise offen legen. Die Wertschöpfungsketten unterscheiden sich grundlegend. Preisniveaus und Lebenshaltungskosten sind über die Länder hinweg unterschiedlich. Ein eindimensionales Preisschild bringt die Relationen nicht zur Geltung, innerhalb derer ein Geldbetrag einzuordnen ist. Und was sagt die Veröffentlichung von unseren Einkaufspreisen über unser Geschäftsmodell und unsere Kalkulationen aus?

Letztlich sind diese Dinge aber unwichtig. Wichtig ist, dass wir als Röster zusammen mit unseren Importeuren hier die Möglichkeit haben, Dinge im Kleinen zu verändern und Bewusstsein zu schärfen. Inwiefern das auf die “Großen” der Branche Auswirkungen haben kann und wird, ist nicht absehbar. Dass hier mit “THE PLEDGE” eine internationale Bewegung entstanden ist, befürworten wir. Dass wir uns nicht zu den Unterzeichnern gesellen, ist eine bewusste Entscheidung, die wir bei einer Tasse Kaffee gerne erläutern.

Für uns bedeutet die Veröffentlichung dieser Seite einen logischen nächsten Schritt auf dem Pfad, auf dem wir uns befinden. Es ist eine konsequente Weiterentwicklung dessen, was wir ohnehin tun und bewerben. Entsprechend werden wir den Begriff “Direct Trade” bzw. “Direkthandel” durch “Transparent Trade” ersetzen.

Als “Transparent Trade” bezeichnen wir nur Kaffes, die wir auf dieser Seite auflisten. Dafür muss ein Kaffee mindestens drei der nachfolgenden Kriterien erfüllen.

Produzent

Informationen zu Farmer oder Kooperative

Kontakt

Persönliches Treffen oder Austausch über soziale Kanäle

Anbau

Detaillierte Informationen zu Anbau und Kaffeevarieät

Preise

Wir legen Farmgate oder FOB und FOT offen

Gerechnet auf unsere Rohkaffeeeinkäufe von Mitte 2018 – Mitte 2019 haben wir einen Anteil von 88% transparent gehandelter Kaffees erreicht. Darauf sind wir stolz. 

Die unterschiedlichen Preise für Kaffee

Farmgate

Wie der Name schon sagt, der Preis, den der Farmer für den Kaffee erhalten kann, wenn dieser die Farm verlässt. Hier ist aber zu unterscheiden, ob sich der Preis auf die Kirschen oder den aufbereiteten Kaffee bezieht. Die Infrastruktur für Trocknen, Schälen etc. ist nicht auf jeder Farm vorhanden, so dass hier oft der Preis für die ganzen Kirschen angewandt wird, wohingegen sehr gut ausgestattete Produzenten die komplette Verarbeitungsinfrastruktur unter Kontrolle haben und auch den Transport in den Hafen eigenständig organisieren können. 

Free on Board (FOB)

 Dies ist der Preis des Rohkaffees, wenn er exportfähig verpackt im Hafen angekommen und aufs Schiff verladen worden ist. Zum Farmgate kommen also, je nach Infrastruktur beim Produzenten, bspw. noch Kosten für Aufbereitung, Trocknung, Schälen, Verpackung, landesinternen Transport und Verwaltungskosten. Der Kaffee ist bereit, seine Reise zum Zielland anzutreten. Allerdings lässt der FOB nur sehr begrenzt Rückschlüsse zu, wieviel des Betrags auf die Produzenten entfällt, aber er sorgt aufgrund der Vergleichbarkeit des bepreisten Produktes erstmalig für eine annähernde Vergleichbarkeit der Preise.

 

Free on Truck (FOT)

Zum FOB-Preis kommen dann die Kosten u.a. für Seetransport, Versicherung, Verzollung, Container(platzierung), Entladung, LKW-Beladung. Der Kaffee ist nun also in einem Transportfahrzeug in Europa und kann zu uns gebracht werden.

Unsere Kosten

Kaffeesteuer

In Deutschland wird pro Kilogramm gerösteten Kaffees ein Betrag von 2,19 EUR erhoben. Dieser muss zzgl. MwSt. dem Kaffeepreis zugerechnet werden.

Einbrand

Kaffee verliert beim Rösten an Gewicht (14-17%). Um 1 kg Röstkaffee abpacken zu können, braucht es also mehr Rohkaffee. Das muss einberechnet werden.

Miete, Löhne...

Für den VK kommt noch eine ganze Menge an Kosten dazu.

Qualität statt Zertifikate

Siegel alleine bestimmen nicht über gerechte Entlohnung oder gute Produkte. Wir setzen hier auf einen anderen Hebel: die Qualität.

Wir achten daher im Einkauf darauf, Qualitätsprodukte zu erwerben. Dass diese ggf. Zertifikate ausweisen, ist eine nette Ergänzung, aber keine Notwendigkeit. Wir sind überzeugt, dass die Qualität unserer Rohstoffe nur dann nachhaltig zustande kommen kann, wenn die Menschen, die an Anbau, Ernte und Verarbeitung beteiligt sind, dauerhaft und gerecht entlohnt werden.

Wir haben uns selbst bio-zertifizieren lassen, um diese Informationen auch ausweisen zu können.

Bio-Kontrollstelle: DE-ÖKO-037

 

Transparenzbericht 1/2

Land Nicaragua
Produzent / Organisation Produzenten sind Mitglieder des Kooperativenverbands MIRAFLOR, reines Frauenprojekt
Importeur Café Chavalo
Unser Kontakt Jens Klein
Farmgate / kg
FOB / kg
FOB / lb 2,80 $ (FCA, Transportkosten übernimmt Café Chavalo ab Lager Kooperative) + 0,20 ab Ernte 2019/2020
FOT / kg (netto) 7,45 €
Cupping Score
Dauer der Handelsbeziehung seit 2019
Weitere Infos Bio-Kaffee

 

Land Nicaragua
Produzent / Organisation Produzenten sind Mitglieder des Kooperativenverbands Tierra Nueva
Importeur Café Chavalo
Unser Kontakt Jens Klein
Farmgate / kg
FOB / kg
FOB / lb 2,45 $ (FCA, Transportkosten übernimmt Café Chavalo ab Lager Kooperative) + 0,05 ab Ernte 2019/2020
FOT / kg (netto) 6,50 €
Cupping Score
Dauer der Handelsbeziehung seit 2019
Weitere Infos Bio-Kaffee

 

Land Peru
Produzent / Organisation CACI SATINAKI
Importeur Knauer & Knauer GmbH
Unser Kontakt Walter & Margot Knauer
Farmgate / lb  2,15 – 2,70 $
FOB / kg
FOB / lb
FOT / kg (netto) 6,60 €
Cupping Score > 84
Dauer der Handelsbeziehung 1 Jahr
Weitere Infos sehr starkes soziales Engangement vor Ort

 

Land Kolumbien
Produzent / Organisation Finca La Granja
Importeur Colombian Spirit
Unser Kontakt Andreas Tirschendorf
Farmgate / kg 4,69 $
FOB / kg 6,13 $
FOB / lb 2,78 $
FOT / kg (netto) 8 €
Cupping Score >84
Dauer der Handelsbeziehung 1 Jahr
Weitere Infos Die familiäre Beziehung von Andreas und seiner Frau vor Ort sorgen für viele Kontakte. Beide experimentieren sehr viel und bringen unglaublich viel Wissen zu den Produzenten.

 

Land Kolumbien
Produzent / Organisation Finca El Carrizal, Guillermo Mulcue
Importeur Urwaldkaffee GmbH
Unser Kontakt Oliver Driver
Farmgate / lb 1,65 $
FOB / kg 5,47 €
FOB / lb 2,75 $
FOT / kg (netto) 7,65 € netto
Cupping Score >84
Dauer der Handelsbeziehung <1 Jahr
Weitere Infos

30% des Rechnungsbetrags wurden von uns im Januar im Rahmen einer Vorfinanzierung bereits bezahlt. Die Lieferung des Kaffees erfolgte im August.

Analog gültig für Miraflor Honey.

 

Land Kamerun
Produzent / Organisation Bongabee Coffee Project
Importeur bongabee
Unser Kontakt Wilson Tanto
Farmgate / kg 3,10 €
FOB / kg 4,26 €
FOB / lb 2,17 $
FOT / kg (netto) 6,95 €
Cupping Score >84
Dauer der Handelsbeziehung 1 Jahr
Weitere Infos Wir unterstützen die nahezu ausweglose Situation vor Ort durch zusätzliche Spenden.

 

Land Brasilien
Produzent / Organisation Andrade Familie
Importeur Andrade Familie
Unser Kontakt Ismael Andrade / Thomas Stehl
Farmgate / kg
FOB / kg 4,75 €
FOB / lb 2,42 $
FOT / kg (netto) 4,75 €
Cupping Score >84
Dauer der Handelsbeziehung 2 Jahre
Weitere Infos Der Transport wird von Familie Andrade direkt bis in den Zielhafen Hamburg organisiert. Der Handel im Land wird über CTS Stehl organisiert.

 

Transparenzbericht 2/2

Land El Salvador
Produzent / Organisation Cuyanauzul Farms
Unser Kontakt im Land Jose Guillen
Importeur Finca’s Finest
Kontakt Christine Huemer
Kaffee Finca La Dalia
Farmgate / kg
FOB / kg 5,56 EUR
FOB / lb 2,80 USD
FOT / kg (netto) 7,50 €
Cupping Score >84
Dauer der Handelsbeziehung 3 Jahre
Weitere Infos Jose hat uns 2016 in unserer Rösterei besucht und dabei einen seiner Kaffees, die wir geröstet haben, für uns zubereitet. Die Tamper unserer Siebträgermaschinen sind aus dem Holz von seinen Kaffeebäumen gedrechselt. Bei seinem Deutschlandbesuch 2019 war ein Treffen leider zeitlich nicht möglich. Wir stehen in regelmäßigem Austausch per Messaging-Apps.
Infos zur Preistransparenz Die Wertschöpfungskette von Familie Guillen reicht bis in den Verschiffungshafen.

 

Land Brasilien
Produzent / Organisation Fazendas Dutra
Unser Kontakt im Land Ednilson Dutra
Importeur amarella
Unser Kontakt Sandra Schwarz
Kaffee Wir haben diverse Parzellenkaffees im Sortiment, überwiegend den Pedra Grande für unser Wannengold, aber auch weitere Kaffees wie den Taioba oder Eucalipto.
Farmgate / kg
FOB / kg
FOB / lb
FOT / kg (netto) 9,16 €
Cupping Score >85
Dauer der Handelsbeziehung 3,5 Jahre
Weitere Infos

In Zusammenarbeit mit amarella werden auf Teilen der Plantange Parzellenkaffees außergewöhnlicher Qualität angebaut. Die Kaffeeernte ist nach Geo-Koordinaten bis auf die Parzelle nachverfolgbar, der Kaffee wird jeweils varietätenrein angebaut und sämtliche Informationen zu Ernteverfahren, Aufbereitung, Besonderheiten und Erntemengen sind vollständig verfügbar.

Mit Ednilson stehen wir in losem Kontakt per Messaging-App.

Infos zur Preistransparenz In dieser Handelsbeziehung sind die Preise nur dem Käufer und Verkäufer bekannt. Es wird jedoch über die zu den Kaffees bereitgestellten Informationen eine sehr hohe Transparenz ermöglicht. Regelmäßige Besuche der Dutras zu Verkostungen Ihrer Kaffees in Mannheim für neue Ernten bieten die Möglichkeit eines unmittelbaren persönlichen Kontakts.
Grund für unsere Einstufung als Transparent Trade Coffee Persönlicher Kontakt zum Produzenzen mit direktem Zugriff auf Informationen zu Anbau und Weiterverarbeitung

 

Land Indien
Produzent / Organisation Badra Estates
Unser Kontakt im Land Jacob Mammen
Importeur amarella
Unser Kontakt Sandra Schwarz
Kaffee Wir verarbeiten einen SLN 274 / Old Paradenia in unserem Wannengold
Farmgate / kg
FOB / kg
FOB / lb
FOT / kg (netto) 6,15 €
Cupping Score
Dauer der Handelsbeziehung 3,5 Jahre
Weitere Infos In Zusammenarbeit mit amarella werden auf Teilen der Plantange Parzellenkaffees außergewöhnlicher Qualität angebaut. Die Kaffeeernte ist nach Geo-Koordinaten bis auf die Parzelle nachverfolgbar, der Kaffee wird jeweils varietätenrein angebaut und sämtliche Informationen zu Ernteverfahren, Aufbereitung, Besonderheiten und Erntemengen sind vollständig verfügbar.
Infos zur Preistransparenz In dieser Handelsbeziehung sind die Preise nur dem Käufer und Verkäufer bekannt. Es wird jedoch über die zu den Kaffees bereitgestellten Informationen eine sehr hohe Transparenz ermöglicht. Regelmäßige Besuche von Jacob zu Verkostungen seiner Kaffees in Mannheim für neue Ernten bieten die Möglichkeit eines unmittelbaren persönlichen Kontakts.
Grund für unsere Einstufung als Transparent Trade Coffee Vollständige Transparenz zu Anbau, Inhalt und Verarbeitung des Kaffees

 

Land Tansania
Produzent / Organisation Ngila Estate
Unser Kontakt im Land Vera Stücker
Importeur InterAmerican
Kontakt
Kaffee Ngila Estate
Farmgate / kg
FOB / kg
FOB / lb
FOT / kg (netto) 8,06 €
Cupping Score
Dauer der Handelsbeziehung 3,5 Jahre
Weitere Infos Einen natural hatten wir zu Beginn unserer Röstereitätigkeit. Nachdem die Menge vergriffen war, hat es ca. 2,5 Jahre gedauert, bis er wieder verfügbar war. Dazwischen gab es zunächst nur gewaschene Kaffees. Unser Austausch mit Vera hat dazu geführt, dass auf dem Ngila Estate nun auch Barrique-Kaffee geröstet und über IAC in ganz kleinen Mengen angeboten wird. 2018 haben wir dann endlich wieder ein Muster von Vera bekommen – handsortiert. Der Natural war aber leider nur in zu geringer Menge und Qualität verfügbar. Das hat sich nun geändert, wir haben den Kaffee wieder ins Sortiment aufnehmen können.
Infos zur Preistransparenz In dieser Handelsbeziehung ist der Preis nur dem Verkäufer und dem Käufer bekannt. Wir beziehen ihn über IAC, die als Käufer auftreten.
Grund für unsere Einstufung als Transparent Trade Coffee Persönlicher, dauerhafter Kontakt direkt auf die Farm mit erkennbaren Auswirkungen (natural, Barrique-Kaffee)

 

Land Peru
Produzent / Organisation CECOVASA
Unser Kontakt im Land Christoph Pietz
Importeur Kaffee Siddharta
Kontakt Christoph Pietz
Kaffee Tunki
Farmgate / kg
FOB / kg
FOB / lb
FOT / kg (netto) 6,05 EUR
Cupping Score >84
Dauer der Handelsbeziehung 3 Jahre
Weitere Infos

Der Tunki zählt regelmäßig zu den prämierten Kaffees in Landeswettbewerben, oftmals als Sieger.

Der Handel in Deutschland erfolgt über CTS Stehl.

Infos zur Preistransparenz Die Preistransparenz wird aktuell zwischen Kaffee Sid, CTS Stehl und den Produzenten diskutiert. Bis dahin können wir noch keine Preise offenlegen, auch wenn uns Beträge als Orientierung bekannt sind.
Grund für unsere Einstufung als Transparent Trade Coffee Die zum Kaffee zur Verfügung stehenden Informationen (Anbau, Philosophie, Produzenten, Verarbeitung, Dokumentation,…) sind sehr umfangreich.

 

Land Indien
Produzent / Organisation MASS
Unser Kontakt im Land Christoph Pietz
Importeur Kaffee Siddharta
Kontakt Christoph Pietz
Kaffee #2, #3, #5, O.C.E.
Farmgate / kg
FOB / kg
FOB / lb
FOT / kg (netto) 4,50 EUR
Cupping Score
Dauer der Handelsbeziehung 3 Jahre
Weitere Infos Der Handel in Deutschland erfolgt über CTS Stehl.
Infos zur Preistransparenz Die Preistransparenz wird aktuell zwischen Kaffee Sid, CTS Stehl und den Produzenten diskutiert. Bis dahin können wir noch keine Preise offenlegen.
Grund für unsere Einstufung als Transparent Trade Coffee Die zum Kaffee zur Verfügung stehenden Informationen (Anbau, Philosophie, Produzenten, Verarbeitung, Dokumentation,…) sind sehr umfangreich.

 

Fragen?

Wir stehen Euch gerne Rede und Antwort.

THE PLEDGE
https://transparency.coffee