Wechsel zur Anzeige nach Zubereitungsart
Balthasars Wannengold

Sieger in der Leserwahl zum “Espresso des Jahres” 2017 der Fachzeitschrift crema*

Unser Premium-Espresso würdigt mit seinem Namen den Ort seiner Röstung: Randersacker, im Martinshof, unweit der goldenen Badewanne. Ein roter Catuai aus Brasilien der Fazendas Dutra, der an sehr alten Bäumen wächst, bildet die Grundlage für diesen Kaffee. Eine besondere Intensität zeichnet diese Kaffeekirschen aus, denn die geringe Fruchtzahl der alten Bäume führt zu sehr aromatischen Kirschen. Man schmeckt es. Für mehr Körper fügen wir 40% Canephora hinzu, ein pulped natural aufbereiteter SLN274/ Old Paradenia aus Indien. Es entsteht ein außergewöhnlicher Espresso, der im Siebträger sein ganzes Potential entfalten kann.

Sol da Tarde
Der Abendsonne verdankt dieser Rohkaffee von Walter und Ednilson Dutra seine besondere Aromenintensität. Die Kaffeekirschen wachsen langsam und haben Zeit für die Aromenausprägung. Wir haben ihn etwas dunkler geröstet, so dass er sich für die Zubereitung als Espresso oder Americano besonders eignet. Aromen von Zartbitter und Erdbeere finden sich in der Tasse, durch die Aufbereitung besitzt der Kaffee eine präsente und verweilende Süße.

Cantaranas

Ein natural aufbereiteter Kaffee aus Mexiko, geröstet als Espresso – wie wunderbar! Tomas Bruno Edelmann zaubert auf seiner Finca Hamburgo einen großartigen, sonnengetrockneten Catuai mit wundervoller Süße und charmantem Körper. Ein mittelkräftiger Espresso zeigt in der Tasse fruchtige Anklänge und eignet sich prima für milchbasierte Getränke.

Abyssinian Mocca

Blueberry galore!

Dunkle Früchte, ganz deutlich dominiert von Blaubeere, umschmeichelt von Schwarztee und Jasmin. Dieser Kaffee hat alles, was man von einem sonnengetrochneten Kaffee aus Äthiopien erwartet. Es verbleiben Rum- und Weinaromen im Nachgeschmack.

Monsooned Malabar
Aussergewöhnlich mild, im Monsun gelagert und strohgelber Rohkaffee: so präsentiert sich unser Monsooned Malabar aus Indien. Der Transport auf Segelschiffen und die klimatischen Änderungen zwischen den Kontinenten hatte ursprünglich zu dieser Veränderung des Rohkaffees geführt. Diese wird mittlerweile in der Region Malabar durch das Monsooning-Verfahren nachgebildet.
Java Jampit
Dieser Arabica von der Insel Java, auf der Kaffeeanbau seit 1699 betrieben wird, sticht als Rohkaffee durch seine blau-grüne Farbe hervor, die zum Teil auf die erhöhte Restfeuchte des Kaffees im Verarbeitungsprozess zurückgeführt wird, zum Teil aber auch im vulkanischen Boden begründet ist. Der Anbau wird vorwiegend von kleinen Farmen vorgenommen. Der Kaffee trägt Aromen von Mandeln, Schokolade und Aprikosen.
Liberica
Als absolute Rarität gilt der von Badra Estates in Indien angebaute Liberica. Diesen süß-fruchtigen Kaffee haben wir als krachenden Espresso geröstet, der mit leichter Säure zu Beginn ein umwerfendes Rumaroma entfaltet, um dann im Abgang vollmundig mit Zartbitteraromen zu verbleiben.
Tunki-Kaffee
Unser Bio-Kaffee der Kooperative CECOVASA zeichnet sich durch blumige Aromen mit Noten von Schokolade aus, die Säure wird fein betont, der Kaffee besitzt einen vollen Körper. Schattengewachsen und handverlesen entsteht ein Kaffee höchster Qualität.
Finca La Dalia
Unter der Marke Cuyanauzul werden Kaffees von mehreren Fincas angeboten, von denen in enger Zusammenarbeit mit einigen der besten Beneficios qualitativ hochwertigste Spezialitätenkaffees entstehen. Der Bourbon von der Finca La Dalia zeichnet sich durch Süße und Ausgewogenheit aus, die sich in einer klaren Tasse wiederfinden.
Siete Arroyos
Zimt und Zucker und ein Kracher in der Aeropress. Der gewaschene Bourbon der Finca Hamburgo überzeugt auf ganzer Linie. Kräftig, würzig und vollmundig präsentiert er sich aus dem Filter und lässt keinen Zweifel daran, mit welcher Leidenschaft und Expertise bei Familie Edelmann Kaffee angebaut wird.
Finca EL Pastal II
Maruipan, Orangen, etwas Nougat: echtes Family-Business von Anbau bis zur Röstung. Der Kaffee besitzt ein wunderbares Mundgefühl und eine angenehme Fruchtnote. Die Herkunftsbezeichnung „Cafe DO Marcala“ ist geschützt und steht als Nachweis für die Qualität der Kaffees aus dieser Region.

Orange Cat Espresso

Ein reiner Canephora-Espresso! Hier findet ein sonnengetrockneter Selection CxR aus dem Westghats-Gebirge im Süden Indiens seinen Weg in die Rösttrommel und behauptet sich ganz, ganz stark auf der malzigen und karamelligen Seite des Aromenrades.

Filter Glory
Unsere Hommage an den Filterkaffee aus der „guten alten Zeit“.  Arabica-Mischung aus äthiopischen, sonnengetrocknet aufbereiteten Kaffeekirschen und einem Gelben Catuai aus Brasilien (pulped natural) ergibt eine süße, volle Tasse. Blaubeere, Jasmin – wahnsinnig lecker.

El Patron

Unser erster, eigener Kaffee, den wir mit anderen Röstereien zusammen importiert und vorfinanziert haben. Wir sind sehr stolz, diesen Schritt geschafft zu haben. Der Kaffee ist für filterbasierte Zubereitungen ideal und wunderbar cremig mit Noten von Mousse und Karamell.

Espresso Blend #2
Unsere Hofröstung für alle Gelegenheiten. Großartig im Siebträger, unkompliziert im Vollautomaten. Nussig im Geschmack mit dicker Crema ist dieser Kaffee unser Allrounder, mit dem man in den meisten Fällen richtig liegt, sei es als Espresso, Cafe, oder auch in milchbasierten Getränken. Mit BIO-Canephora aus Indien. Wo gibt es denn sowas? 😉
Espresso Blend #3
Unkonventionell, aber einfach lecker. Wir lassen hier einen C. canephora (Selection CxR., Indien, natural, BIO) auf zwei sehr unterschiedliche Arabicas los: ein Pitalito Excelso (gewaschen aufbereitet) sowie den Cauvery (ebenfalls pulped natural) aus Indien. Der Canephora bildet die homogene Basis, wohingegen die anderen beiden Kaffees austoben dürfen: der Kolumbianer bewahrt sich seine feinen Säuren, der Cauvery ist extrem säurearm und bringt dafür Zartbitterschokolade und Mandelaromen ein.
Espresso Blend #5
Wir rösten im klassischen Espresso-Mischungsverhältnis 80% Arabica mit 20% Canephora, wobei wir für den Arabica-Anteil ausschließlich brasilianischen, sonnengetrockneten Rohkaffee verwenden. Es entsteht so ein sehr harmonischer Kaffee mit einer angenehmen Süße und vollem Körper. Aromen von Zartbitterschokolade und Mandeln finden sich in einer mit Crema überzogenen Tasse wieder.

Grapefruit und Earl Grey nach dem Brühen, leicht abgekühlt dann beim Trinken Aromen von Jasmin, Papaya und Orange, ein Hauch von Zimt im Abgang – ein unglaublich komplexer Kaffee.
Geröstet ausschließlich als Filterkaffee ist unser nur sehr begrenzt verfügbarer Red Geisha von der Farm El Zapote aus Guatemala ein echtes Highlight.

Unsere Kaffees werden nach dem rösten verpackt und etikettiert. Dadurch erhaltet Ihr ein optimal gelagertes Produkt, das seine Aromen bei der Zubereitung freisetzen kann. Gerne mahlen wir die Kaffees. Gemahlene  Kaffees können Gewichtsschwankungen unterliegen, da sich das Wiegegewicht beim Abfüllen immer auf die ganze Bohne bezieht. Trägt ein Kaffee die Kennzeichnung “Verfügbar bei Nachlieferung” kann er guten Gewissens dennoch bestellt werden, wir rösten diese Kaffees dann am folgenden Röstwochenende. Sollte es eilen, sprecht uns einfach direkt an.

*Im Test 6 Espressi, davon einer punktgleich mit 7,59 Punkten, drei weitere über 7 Punkte, einer unter 7 Punkten.