Die Sonne Brasiliens in der Tasse

Bereits in den 80er Jahren wurden auf dieser Farm “pulped natural” Kaffees produziert. Dabei wird die Haut von der Kaffeekirsche enternt und der Kern mit Resten des Fruchtfleisches in der Sonne getrocknet. Das Ergebnis sind Kaffees mit einer unglaublichen Süße und einem sehr balancierten Tassenprofil.

Seit 1999 ist die Farm in den Händen der Brüder Ednilson Alves und Walter Cesar Dutra, welche sie von 300 auf fast 1000 Hektar vergrößern konnten. Rund 650 Hektar dienen dem Anbau von außergewöhnlichen Parzellenkaffees der Arten C. arabica und C. canephora. Die Bandbreite der auf 6 Plantagen kultivierten Varietäten umfasst Catuaí, Pacamara, Mundo Novo, Catucaí, Bourbon, Icatu und Conillon.

Diese Direct Trade Kaffees beziehen wir über amarella in Mannheim.

Unsere Parzellenkaffees

Sol da Tarde

Art: C. arabica
Varietät: Catuai vermelho
Parzelle: Torre
Anbauhöhe: 1.250 m
Aufbereitung: pulped natural

Duas Pedras

Art: C. arabica
Varietät: Catuai vermelho
Parzelle: Pedra Grande
Anbauhöhe: 1.100 m
Aufbereitung: pulped natural