Gourmetkaffee der Spitzenklasse

Die Bauern des kleinen Bergdorfes Lampocoy im Nuevo Oriente/Guatemala produzieren seit über 100 Jahren einen exzellenten Kaffee. 2011 hat der deutsche Fernsehautor Dethlev Cordts diesen Kaffee entdeckt und erstmals nach Europa gebracht, wo er begeistert aufgenommen wurde. 

Am Ostrand der gewaltigen Vulkane Zentralamerikas und im Einflussgebiet des atlantischen Passats, reifen die Kaffeekirschen über einen Zeitraum von mehr als zehn Monaten in einem optimalen, kühl-feuchten Mikroklima, die Anbauhöhe liegt zwischen 1.000 und 1.500 m. Der Kaffee wird biologisch-organisch angebaut.

Der rassige und volle Arabica duftet nach Kakao und warmer Erde. Typisches Kennzeichen sind sein großer Körper, die feine, späte Säure und intensive Noten von Schokolade, Karamell und Pekannuss.

Dethlev Cordts: „In enger Zusammenarbeit mit den Kaffeebauern verbessern wir die Qualität unseres Gourmet-Kaffees von Jahr zu Jahr. Aus den Einnahmen und zusätzlichen Spenden helfen wir Schulen und Gesundheitsstationen. Außerdem finanzieren wir den Ausbau der Infrastruktur. So bieten wir den Menschen von Lampocoy eine langfristige Perspektive.“

Dethlev Cordts und seine Partnerin vor Ort, Milvia A. Pineda Cabrera, haben wir 2017 auf einer Veranstaltung der Deutschen Röstergilde getroffen, wo wir diesen Kaffee auch erstmalig verkostet haben. 

Diesen Direct Trade Kaffee beziehen wir über CTS Kaffee Stehl. Der nachfolgende Film gibt einen guten Einblick in das gesamte Vorhaben.

Unser kaffee

Lampocoy

Art: C. arabica
Varietät: diverse
Parzelle: Torre
Anbauhöhe: 1.000 – 1.500 m
Aufbereitung: washed